Ambulanz für Gedächtnisstörungen

Öffnungszeiten und Kontakt:
​Terminambulanz
Terminvereinbarung:
Mo. - Fr., 10:00 - 16:00 Uhr

Tel.: +43 (0)316/385-13396
Fax:+43 (0)316/385-14178
 

Aufgabe der Gedächtnisambulanz ist die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen die mit einer Gedächtnisstörung  und anderen kognitiven Defiziten einhergehen. Eine exakte Abklärung der Gedächtnisstörung, einschließlich genauer Anamnese  Fremdanamnese, neuropsychologischer Testung, Bild gebender Untersuchungen des Gehirns und Laboruntersuchungen, ist unerlässlich um eine gezielte Therapie einzuleiten. Die Ursachen für  eine Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit sind vielfältig.  Die Demenz ist die Folge einer meist chronisch fortschreitenden Erkrankung des Gehirns, die zu einer Störung von Gedächtnis, Orien-tierung Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsfähigkeit führt. Von den unterschiedlichen Formen der Demenz, ist die Demenz vom Alzheimertyp die Häufigste Zur Behandlung der Alzheimerdemenz stehen wirksame  Medikamente zur Verzögerung der Krankheitsprogression zur Verfügung.  Bei den sogenannten symptomatischen Demenzen liegt  der kognitiven Störung eine andere zum Beispiel internistische  Erkrankung zugrunde. In solchen Fällen  ist eine ursächliche Behandlung der Demenz oft möglich. Der Identifizierung von möglichen Vorstufen einer Demenzerkrankung, die als leichte kognitive Störung bezeichnet werden, kommt  ebenfalls große Bedeutung zu  um frühzeitig mögliche präventive Maßnahmen einzuleiten.

Neben der Diagnostik, Therapieeinleitung und Beratung des Erkrankten und der betreuenden Angehörigen, kann  auch eine regelmäßige Weiterbetreuung im Sinne von Verlaufskontrollen erfolgen. Als Universitätsklinik  führen  wir Studien durch und beteiligen  uns auch an Therapiestudien bei denen neue vielversprechende Therapieansätze  geprüft werden. Dadurch  können wir unseren Patienten Therapien anbieten, die dem Stand der jeweilig neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen.

Letzte Aktualisierung: 29.09.2014