Ambulanz für Bewegungsstörungen (Parkinsonambulanz)

Öffnungszeiten und Kontakt:​ ​
Terminambulanz
Terminvereinbarung - Ambulanzleitstelle:​ ​
Mo. - Fr.,   8:00 - 13:30 Uhr

Tel.: +43 (0)316/385-12426
Fax: +43 (0)316/385-14819
 
Diese Spezialambulanz richtet sich an alle Patientinnen und Patienten mit Bewegungsstörungen. Betreut werden unter anderem Patientinnen und Patienten mit Morbus Parkinson und atypischen Parkinsonsyndromen (Multisystematrophie, progressive supranukleäre Blickparese, kortikobasale Degeneration), Tremorerkrankungen, Dystonie, Chorea, Myoklonus, Ataxie und Tics. Unsere Patientinnen und Patienten werden individuell und kontinuierlich betreut, dabei stehen alle modernen diagnostischen Verfahren einer Universitätsklinik zur Verfügung (klinische Untersuchung, laborchemische und molekulargenetische Untersuchung, Neurophysiologie, Neuroradiologie, nuklearmedizinische und neuropsychologische Testverfahren). Neben der klinischen und apparativen Diagnostik wird eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Therapie angeboten, die den medikamentösen aber auch den sozialen und familiären Aspekten der Patientinnen und Patienten gerecht werden soll. Für Parkinsonpatientinnen und -patienten werden alle zurzeit zugelassenen medikamentösen Therapieverfahren einschließlich Pumpentherapien (Duodopa®-Pumpe, Apomorphin-Pumpe) oder einer „Tiefen Hirnstimulation“ angeboten. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Medikamenten-Studien und anderen klinischen Studien um Krankheitsursache und Verlauf besser zu verstehen und die Entwicklung neuer Therapieoptionen zu unterstützen. 


Botulinumtoxin-Ambulanz

Botulinumtoxin führt an den Nervenendigungen zu einer irreversiblen Hemmung der Ausschüttung von Acetylcholin (Botenstoff für die Erregungsübertragung vom Nerven auf den Muskel) in den synaptischen Spalt und damit zu einer Hemmung der Impulsübertragung vom Nerven auf den Muskel. Durch lokale Injektionen in krankhaft überaktive Muskeln können diese gezielt ruhiggestellt werden.

Botulinumtoxin wird in unserer Ambulanz erfolgreich zur Behandlung verschiedener Krankheitsbilder gemäß den Zertifizierungsrichtlinien der Österreichischen Dystonie- und Botulinum Toxin Arbeitsgruppe angewandt. Schwerpunkt unserer Botulinumtoxin-Ambulanz liegt dabei in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit fokalen Dystonien (zum Beispiel Blepharospasmus, Torticollis spasmodicus, Schreibkrampf) sowie auch Hemispasmus facialis und speziellen Formen von Tremor.

Kopie von bewegungst.jpg


Letzte Aktualisierung: 29.09.2014