Logopädie

logos (griech.) = das Wort
pädeuein = erziehen

Die Kernaufgabe der Logopädie sind die Prävention, Beratung, Diagnose und Therapie von Störungen und Beeinträchtigungen der Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktionen und der Wahrnehmung bei PatientInnen mit neurologischen Erkrankungen.

Therapieinhalte

  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Aphasie (Sprachstörung unterschiedlichen Ausmaßes)
  • Dysarthrie (Störung der Artikulation, Atmung und Stimmgebung)
  • Facialisparese (Gesichtslähmung)

Therapieziele

  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit von PatientInnen mit Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Reduzierung von Schluckstörungen
  • Behandlung zentraler und peripherer Gesichtslähmungen
  • Verbesserung der orofacialen Motorik und Sensibilität

Sollte nach Entlassung noch eine logopädische Therapie erforderlich sein, beraten wir Sie auch gerne weiter.

Letzte Aktualisierung: 30.10.2012